Washington (AFP) Rauschgiftfahndern aus fünf Ländern ist der bislang bedeutendste Schlag gegen Hersteller und Händler von synthetischen Drogen gelungen. Die US-Antidrogenbehörde DEA teilte am Mittwoch in Washington mit, dass bei der Aktion bis zu 1500 Kilogramm Designerdrogen beschlagnahmt worden seien. Insgesamt seien 225 Verdächtige festgenommen worden. Die Ermittlungen hätten Ende vergangenen Jahres begonnen. Beteiligt gewesen seien neben den US-Behörden Drogenfahnder aus Australien, Kanada, Barbados und Panama.