Seoul (AFP) Auf Nordkoreas Atombomben-Testgelände sind laut einem US-Forschungsinstitut in den vergangenen Wochen Tunnelarbeiten vorgenommen worden. Die Aktivitäten auf der Anlage Punggye Ri hätten offenbar Ende April begonnen, als die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel einen neuen Höhepunkt erreichten, berichtete das US-Korea-Institut der Johns Hopkins University in Baltimore am Mittwoch auf seiner Website. In den folgenden Monaten hätten die Arbeiten zugenommen. Allerdings schienen sie "nicht Teil von Vorbereitungen eines Atomtests in naher Zukunft" zu sein, vielmehr gehe es wohl um "langfristige Projekte".