Washington (AFP) Die US-Regierung bemüht sich weiter um eine Auslieferung des Geheimdienstenthüllers Edward Snowden aus Russland. Der Sprecher von US-Präsident Barack Obama, Jay Carney, erklärte am Mittwoch, dass die Gespräche mit den russischen Behörden andauerten. Für Snowdens Auslieferung gebe es eine "klare rechtliche Grundlage". Russland lehnt eine Amtshilfe bei der Fahndung nach dem früheren US-Geheimdienstmitarbeiter aber bislang ab.