Kairo (AFP) Bei Zusammenstößen zwischen Gegnern und Anhängern des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi ist am Freitagabend in Alexandria dem Staatsfernsehen zufolge ein US-Bürger getötet worden. Bei dem Mann handle es sich um einen 21-jährigen Fotoreporter, hieß es. Nach Angaben von Ärzten wurde der Mann mit Schusswunden ins Krankenhaus eingeliefert, wo er später starb. Der Sicherheitschef von Alexandria, Amin Essedin, sagte, der Mann habe für das US-Kulturzentrum in der nördlichen Stadt gearbeitet.