Brüssel (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den deutschen Widerstand gegen strengere EU-Abgasnormen gerechtfertigt. "Es geht hier um die Gemeinsamkeit von umweltpolitischen Zielen und industriepolitischen Zielen, und da geht es auch um Beschäftigung", sagte Merkel am Freitag nach dem EU-Gipfel in Brüssel. "Und deshalb brauchen wir Zeit, um das Ganze zu prüfen und zu bewerten und zu überlegen, was wir dann tun." Deshalb habe eine Abstimmung der EU-Botschafter am Donnerstag auf Bitte Deutschlands nicht stattgefunden.