Berlin (AFP) Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat am Freitag mit seinem britischen Kollegen William Hague über das umstrittene Internet-Überwachungsprogramm "Tempora" gesprochen. Hague habe in dem Telefonat versichert, "dass alle britischen Maßnahmen im Einklang mit dem nationalen und internationalen Recht stünden", teilte das Auswärtige Amt mit. Westerwelle habe in dem Gespräch eine "angemessene Balance" zwischen den Sicherheitsinteressen des Staates und dem Schutz der Privatsphäre angemahnt. Die beiden Minister hätten vereinbart, "den vertrauensvollen Dialog in dieser Frage fortzusetzen".