Arcangues (AFP) Erst nach einer Klage hat ein konservativer Bürgermeister in Frankreich eingelenkt und will die Trauung eines schwulen Paares in seiner Gemeinde nun doch ermöglichen: Ein Stellvertreter des Bürgermeisters von Arcangues im Baskenland werde die Zeremonie vornehmen, teilte das Rathaus der Gemeinde am Donnerstagabend mit. Bürgermeister Jean-Michel Colo und seine Stellvertreter hatten sich über Wochen geweigert, die Trauung abzuhalten. Das Paar hatte daraufhin wegen Diskriminierung und Verweigerung eines gesetzlich garantierten Rechts geklagt.