Bochum (SID) - Sportvorstand Christian Hochstätter vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum hat Trainer Peter Neururer nach dessen heftiger öffentlicher Kritik am Deutschen Fußball-Bund (DFB) in einem Gespräch Zurückhaltung auferlegt. "Wir haben uns darüber natürlich unterhalten, es geht hier um die Außendarstellung des VfL Bochum. Dass der Peter ein meinungsfreudiger Mensch ist, das muss ich nicht ansprechen, er soll in seiner Art auch authentisch bleiben", sagte Hochstätter gegenüber Sport1.

Auf der anderen Seite vertrete er aber auch den VfL Bochum. Dass er vielleicht gar nicht Unrecht mit seinen Ausssagen habe, sei klar und inhaltlich sei er in einigen Dingen nicht weit von ihm entfernt. Aber die Frage stelle sich, ob es notwendig gewesen sei, dass man sich jetzt dazu geäußert habe, so Hochstätter.

Neururer hatte den DFB wegen des Vorrunden-Ausscheidens der U21-Auswahl bei der EM in Israel angegriffen und den Verantwortlichen "idiotisches" Verhalten vorgeworfen. In Bezug auf den möglichen Schaden, den der deutsche Fußball durch das frühe Aus genommen habe, kritisierte der 58 Jahre alte VfL-Coach zudem die USA-Reise der A-Nationalmannschaft.