Porto Vecchio (SID) - TV-Übertragungen in 190 Ländern und über 2000 Journalisten vor Ort: Die Tour de France wird auch bei der 100. Auflage ihrem Ruf als drittgrößtes Sportereignis gerecht. Ein riesiges Medieninteresse begleitet die wichtigste Radrundfahrt der Welt.

60 TV-Sender übertragen live vom Renngeschehen, insgesamt sind nach Angaben des Veranstalters 560 verschiedene Medienunternehmen akkreditiert. Im vergangenen Jahr hatten über den gesamten Tour-Verlauf 3,5 Milliarden Menschen das Ereignis verfolgt.

In Deutschland sind in diesem Jahr lediglich bei Eurosport Live-Bilder frei zu empfangen. Täglich ab 14 Uhr berichtet der Spartensender von jeder Etappe live, bei Bergetappen vereinzelt schon ab mittags. Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten ARD und ZDF verzichten weiterhin auf Live-Berichterstattung.