Berlin (SID) - Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft bangt für die WM in Barcelona (22. Juli bis 3. August) um den Einsatz von Torhüter Moritz Schenkel. Der 22-Jährige zog sich im Trainingslager in Rijeka/Kroatien eine Fraktur des Gelenks im rechten Daumen zu und fällt voraussichtlich mehrere Wochen aus. Beim Donau-Cup am Wochenende steht der Torwart definitiv nicht zur Verfügung.

"Das ist wirklich tragisch für Moritz, der sich in den vergangenen Wochen in einer bestechenden Form gezeigt hat", sagte Team-Manager Michael Zellmer: "Wir haben aber die Hoffnung, dass er bis zur WM wieder einsatzfähig sein könnte."