Kabul (AFP) Der britische Premier David Cameron ist am Samstag zu einem unangekündigten Truppenbesuch nach Afghanistan gereist. Nach dem Besuch der Soldaten in der südlichen Provinz Helmand wollte Cameron in der Hauptstadt Kabul zu Gesprächen mit Präsident Hamid Karsai zusammenkommen. "Ermutigend ist, auch wenn noch ein langer Weg zu gehen bleibt, dass die Taliban gesagt haben, dass sie wollen, dass Afghanistan nicht länger eine Bedrohung für andere Länder darstellt", sagte Cameron laut dem Sender BBC.