Osnabrück (AFP) Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) strebt eine Rohstoffpartnerschaft mit Afghanistan an. "Es gibt unterschiedliche Stoffe wie etwa Lithium und Seltene Erden, die für einen Industriestandort wie Deutschland relevant sind", sagte Niebel der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). Sein Ministerium wolle nach der Verabschiedung eines Rohstoffgesetzes durch das afghanische Parlament eine internationale Rohstoffkonferenz ausrichten. "Wir versuchen, das zu beschleunigen", sagte er. Dies solle etwa mit einer Dialogveranstaltung geschehen, an der in den kommenden Tagen deutsche Unternehmen und zwei afghanische Minister teilnehmen.