Hamburg (AFP) Der US-Geheimdienst NSA späht einem "Spiegel"-Bericht zufolge auch die Europäische Union gezielt aus. In EU-Einrichtungen in Washington, New York und Brüssel seien unter anderem Wanzen installiert worden, berichtete das Hamburger Magazin am Samstag vorab unter Berufung auf Dokumente des US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden, die der "Spiegel" in Teilen habe einsehen können. Demnach wird in einem als "streng geheim" eingestuften Papier der NSA vom September 2010 beschrieben, wie der Geheimdienst die diplomatische Vertretung der EU in Washington attackiert. Neben Wanzen im Gebäude sei auch das interne Computernetzwerk infiltriert worden. Auf die gleiche Weise sei auch gegen die EU-Vertretung bei den Vereinten Nationen in New York vorgegangen worden.