Brüssel/Moskau (dpa) - Immer neue Enthüllungen: Jetzt steht der US-Geheimdienst NSA im Verdacht, diplomatische Vertretungen der EU auszuspähen, wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet. Dies gehe aus geheimen Dokumenten hervor, die der Informant Edward Snowden mitgenommen habe.