Mannheim (SID) - Kristina Gadschiew aus Zweibrücken hat als vierte deutsche Stabhochspringerin die Norm für die WM in Moskau (10. bis 18. August) geknackt. Im Rahmen der "Junioren-Gala" in Mannheim sprang die 28-Jährige exakt die für die Titelkämpfe in Russlands Hauptstadt geforderten 4,60 m. Zuvor hatten Carolin Hingst (Mainz/4,71), Silke Spiegelburg (Leverkusen/4,65) und Martina Strutz (Neubrandenburg/4,61) die Norm geschafft. Drei deutsche Springerinnen dürfen nach Moskau fahren.