Pretoria (dpa) - US-Präsident Barack Obama wird an diesem Samstag in Johannesburg mit der Familie des schwer kranken südafrikanischen Nationalhelden Nelson Mandela zusammentreffen. Das teilte das Weiße Haus mit.

Damit wird ein Besuch Obamas am Krankenbett des 94-jährigen Mandela immer unwahrscheinlicher. Obama spricht zuvor am Samstag Präsident Jacob Zuma.

Mandela geht es nach den Worten seiner früheren Ehefrau Winnie Madikizela-Mandela deutlich besser.

"Verglichen mit dem, wie es vor ein paar Tagen war, ist es nun eine großartige Verbesserung", sagte die einstige Anti-Apartheid-Kampfgefährtin und Ex-Ehefrau Mandelas am Freitag in Soweto bei Johannesburg vor Reportern. Allerdings gehe es dem 94-Jährigen noch keineswegs gut.

Auch am Freitag riss der Strom der Besucher am Krankenbett des südafrikanischen Nationalhelden nicht ab. Neben Angehörigen kamen auch hochrangige südafrikanische Politiker zu dem schwer kranken Mandela ins Krankenhaus in Pretoria. Der Friedensnobelpreisträger ist seit drei Wochen im Medi-Clinic-Heart-Krankenhaus.