Santiago de Chile (AFP) Die US-Weltraumbehörde NASA hat in der chilenischen Atacama-Wüste den Prototyp eines Roboter getestet, der 2020 zum Mars geschickt werden soll. Der trockenste Ort der Erde komme den Bedingungen auf dem Roten Planeten am nächsten, teilte die NASA am Freitag (Ortszeit) mit. Ferngesteuert aus den USA rolle der 771 Kilogramm schwere Roboter, der mit Solarenergie betrieben wird, noch bis Sonntag durch die Atacama. Er ist ausgestattet mit Kameras und einem Bohrer, der bis zu einem Meter tiefe Löcher zur Entnahme von Proben bohren kann.