Barcelona (dpa) - Rund 90 000 Menschen haben bei einem Separatisten-Konzert in Barcelona für die Unabhängigkeit der spanischen Region Katalonien demonstriert. Im nahezu ausverkauften Fußball-Stadion Camp Nou schwenkten die Besucher gelb-rot-gestreifte Fahnen der Region. Bei dem vierstündigen "Konzert für die Freiheit" traten zahlreiche katalanische Künstler wie die Sänger Dyango, Peret, Lluís Llach und Maria del Mar Bonet, aber auch Poeten, Politiker und Schauspieler auf. Die Besucher der vom Kulturverein "Òmnium Cultural" organisierten Veranstaltung zahlten Eintrittspreise bis 150 Euro.