Rio de Janeiro (SID) - Keine Lust auf Confed Cup: Nach seiner Absage für das Eröffnungsspiel der "Mini-WM" vor zwei Wochen verzichtet Brasiliens Fußball-Idol Pelé auch auf das "Grande Final" zwischen der gastgebenden Seleção und Weltmeister Spanien am Sonntag in Rio de Janeiro. Damit ließ sich der WM-Ehrenbotschafter der brasilianischen Regierung bei keinem der 16 Turnierspiele sehen.

Aus dem Umfeld Pelés hieß es, dass ein unmittelbar vor dem Finale terminierter Werbe-Auftritt des "Königs" für einen persönlichen Sponsor in Rio kurzfristig abgesagt worden sei. Zudem erwarte der 72-Jährige Verwandte, die am Sonntag aus den USA anreisen. Sein Fernbleiben beim Turnierauftakt hatte der FIFA-Jahrhundertfußballer mit der Wahrnehmung von Werbeterminen begründet, die wegen seiner Leisten-OP verschoben worden seien.