Kairo (AFP) Bei Zusammenstößen zwischen Anhängern des entmachteten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi und Mitgliedern der Sicherheitskräfte sind mindestens vier Menschen getötet worden. Mindestens zehn weitere Menschen wurden nach Angaben der Sicherheitskräfte verletzt, als bewaffnete Anhänger Mursis am Mittwoch den Sitz der Sicherheitskräfte in der Stadt Marsa Matruh im Nordwesten des Landes stürmten. Den Angaben zufolge handelte es sich bei den Todesopfern um Mursi-Anhänger.