Frankfurt/Main (AFP) Die Zinsen für die Eurozone bleiben unverändert auf ihrem derzeitigen historischen Tief. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) habe beschlossen, den Leitzins für die 17 Staaten der Währungsgemeinschaft bei 0,5 Prozent zu belassen, teilten die Währungshüter am Donnerstag in Frankfurt am Main mit. Erst Anfang Mai hatte die EZB im Kampf gegen die Folgen der Staatsschuldenkrise den Leitzins, an dem sich auch die Zinsen für Kreditnehmer und Sparer orientieren, auf ein neues Allzeittief gesenkt.