Berlin (AFP) Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat ein "generelles Verkaufsverbot" spezieller Wachmacher-Getränke gefordert. Sogenannte "Energy Shots" enthielten die Wirkstoffe Koffein und Taurin "in besonders starker Konzentration", teilte Foodwatch am Donnerstag in Berlin mit. Sowohl die hochkonzentrierten Energy Shots als auch herkömmliche Energy Drinks stünden im Verdacht Herzrhythmusstörungen, Krampfanfälle, Nierenversagen oder sogar Todesfälle zu verursachen. Bei den Shots sei die Gefahr einer Überdosierung "besonders groß".