Paris (AFP) Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy muss nachträglich auf staatliche Zuschüsse in Millionenhöhe für seinen Präsidentschaftswahlkampf 2012 verzichten. Der Verfassungsrat in Paris bestätigte am Donnerstag eine Entscheidung der französischen Finanzaufsicht für Wahlkämpfe (CNCCFP), das Wahlkampfbudget des konservativen Politikers nicht anzuerkennen. Sarkozy gehen damit fast elf Millionen Euro verloren.