München (dpa) - Pep Guardiola schwärmt bereits nach einer Woche beim FC Bayern München von seiner neuen Mannschaft.

Er habe "sehr intelligente" Spieler, die er nun im Trainingslager am Gardasee noch besser kennenlernen und von seinen Ideen überzeugen wolle, sagte der Startrainer in Riva del Garda.

Ziel von Guardiola ist es in der Vorbereitung, Spieler wie Ribéry, Kroos oder Müller auf anderen Positionen zu testen und das Münchner Spiel unter seiner Leitung variabler zu gestalten. So könne Bayern künftig "mit echten und falschen Stürmern" agieren. Mit dem Saisonbeginn aber müsse er Ergebnisse liefern: "Bei einem großen Verein hat du keine Zeit."