Düsseldorf (SID) - Die Entscheidung über die Rückkehr nach über 20 Jahren zu Play-offs in der Handball-Bundesliga (HBL) ab der Saison 2014/15 wurde auf der Mitgliederversammlung in Düsseldorf noch einmal vertagt. "Eine Entscheidung wird es in den nächsten Wochen geben", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Bis dahin wird es weitere Gespräche über einen konkreten Play-off-Modus geben, der den 18 Erstligavertreten dann zur Abstimmung vorgelegt wird. Zuletzt hatte es in der Bundesliga in den Jahren 1990 bis 1992 Play-offs gegeben.

Durch die Play-offs erhoffe man sich mehr Medienpräsenz, mehr Aufmerksamkeit und neue Zielgruppen, so Bohmann, der aber einräumt, "dass es in so einem System auch Nachteile gibt." Bohmann nannte die "Einschränkung der sportlichen Gerechtigkeit" und die "Mehrbelastung einiger Spieler".