Teheran (AFP) Die iranische Schwimmerin Elham Asghari wirft den Behörden ihres Landes vor, wegen eines "unislamischen Badeanzugs" einen Rekord für ein Distanz-Schwimmen im offenen Meer nicht anzuerkennen. Ihr im Onlineportal YouTube eingestelltes Video sorgt für Furore in sozialen Netzwerken, inzwischen hat sie tausende moralische Unterstützer gefunden.