Rom (AFP) Der Prozess gegen den Kapitän des verunglückten Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia" könnte sich verzögern. Angesichts der Ankündigung eines landesweiten Anwaltsstreiks sei eine Verschiebung des für Dienstag geplanten Prozessauftaktes in Grosseto nicht auszuchließen, verlautete am Donnerstag aus italiensischen Justizkreisen. Alles hänge davon ab, ob sich die Anwälte von Kapitän Francesco Schettino am Streik beteiligten oder nicht.