Lausanne (SID) - Der ukrainische Hochspringer Bogdan Bondarenko hat beim Diamond-League-Meeting in Lausanne mit übersprungenen 2,41 m für einen Paukenschlag gesorgt. Höher als der 23 Jahre alte Aufsteiger sprangen bislang nur Weltrekordler Javier Sotomayor (Kuba/2,45), der Schwede Patrik Sjöberg (Schweden/2,42) sowie Carlo Thränhardt (2,42/in der Halle). Am Weltrekord von 2,46 m versuchte sich der Olympiasiebte vergeblich.

Bondarenko, der bislang eine Bestmarke von 2,36 m hatte, war in Lausanne zuvor über 2,39 m gesprungen, ehe er die 2,41 im dritten Versuch knackte. Als 13. Hochspringer der Geschichte (Freiluft und Halle) blieb Bogdarenko über der magischen 2,40-Marke.