Lissabon (dpa) - Portugals Ministerpräsident Pedro Passos Coelho
hat ein Abkommen zur Überwindung der schweren Regierungskrise verkündet. Es sei eine Formel gefunden worden, mit der die Stabilität der Regierung gewahrt werden kann, erklärte der Chef der Mitte-Rechts-Regierung gegenüber Journalisten am Abend nach einem Treffen mit Präsident Aníbal Cavaco Silva in Lissabon. Zuvor hatten die Rücktritte der beiden wichtigsten Minister der Mitte-Rechts-Regierung Portugal ins politische Chaos gestürzt.