Harare (AFP) Fünf Jahre nach der letzten Präsidentenwahl kommt es in Simbabwe am 31. Juli zu einem neuen Duell zwischen Amtsinhaber Robert Mugabe und seinem erbitterten Widersacher Morgan Tsvangirai. Das Verfassungsgericht lehnte eine von Tsvangirai geforderte Verschiebung der Parlaments- und Präsidentenwahlen ab und bestätigte am Donnerstag den ursprünglich von Mugabe angesetzten Termin. Tsvangirai wollte vor der Abstimmung noch Reformen verabschieden, um die offene Parteinahme von Medien und Sicherheitskräften für Mugabe einzudämmen. Mugabe hatte daraufhin eine Verschiebung der Wahlen um zwei Wochen in Aussicht gestellt.