Genf (AFP) - (AFP) Die Vereinten Nationen haben ein neues Programm für die Zusammenführung von Flüchtlingen aus der Westsahara mit ihren Angehörigen gestartet. Wie das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) in Genf am Donnerstag mitteilte, wurde zwischen Algerien, Mauretanien, Marokko und der Westsahara eine Übereinkunft erzielt, nach der die Familien ab 2014 mit Flugreisen zusammengeführt werden sollen. Für viele der Beteiligten dürfte es das erste Wiedersehen seit den 1970er Jahren sein.