Aix-en-Provence (AFP) Der französische Finanzminister Pierre Moscovici beharrt auf der Forderung nach einem hauptamtlichen Finanzminister der Eurogruppe, und will diesen zugleich auch zu einem EU-Superkommissar für Wirtschaft machen. Die Euro-Zone müsse "sehr viel sichtbarer" werden, es sei nicht gut, wenn "17 Minister, die sich nachts treffen", das Bild von der Eurogruppe prägten, sagte Moscovici am Sonntag vor einem Forum von Wirtschaftsfachleuten im südfranzösischen Aix-en-Provence. Und wenn der neue Posten über Währungsfragen hinaus auch die Zuständigkeiten für Wirtschaftsangelegenheiten übertragen bekäme, würde dies "starke Synergien" schaffen.