Regierungsbildung in Ägypten stockt

Kairo (dpa) - Ägypten sucht nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi einen politischen Neuanfang - die Bildung einer Übergangsregierung zieht sich aber in die Länge. Religiöse Kräfte in der Anti-Mursi-Allianz blockierten die Bestellung von Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei zum Ministerpräsidenten. Bei Ausschreitungen nach Massenprotesten gegen Mursis Absetzung kamen am Wochenende nach Angaben des staatlichen Ambulanzdienstes mindestens 36 Menschen ums Leben, davon 16 durch Schüsse.

Deutsche Stellen stecken laut Snowden mit NSA "unter einer Decke"

Berlin (dpa) - Die Abhöraktivitäten des US-Geheimdienstes NSA wurden nach Angaben des IT-Spezialisten Edward Snowden auch von deutschen Behörden gedeckt. Die NSA-Leute steckten "unter einer Decke mit den Deutschen", sagte Snowden in einem E-Mail-Interview, das der "Spiegel" veröffentlichte. Nach "Spiegel"-Recherchen ist die Zusammenarbeit zwischen NSA und BND intensiver als bislang bekannt. So habe die NSA die Analysewerkzeuge für den Lauschangriff des BND auf ausländische Datenströme geliefert, die durch Deutschland führen.

FDP will kurz vor Wahl Ampel ausschließen

Berlin (dpa) - Die FDP will kurz vor der Bundestagswahl offiziell eine Ampelkoalition mit SPD und Grünen ausschließen. Mit einem entsprechenden Wahlaufruf, den die Parteispitzen im September in Mainz verabschieden wollen, sollen bürgerliche Anhänger für Schwarz-Gelb mobilisiert werden. Das erfuhr die dpa aus FDP-Kreisen. Parteiintern umstritten ist, ob es in der letzten Woche vor der Wahl zusätzlich einen Sonderparteitag geben soll. Im Moment sehe es nicht danach aus, hieß es in der Parteiführung.

"Taksim Solidarität" will an Protesten festhalten

Istanbul (dpa) - Das türkische Protestbündnis "Taksim Solidarität" hat die Polizeigewalt bei den jüngsten Demonstrationen in Istanbul scharf verurteilt. Der Zusammenschluss will an den Protesten festhalten. Unter der Überschrift "Genug ist genug" hieß es in einer Mitteilung, die grundlose Polizeigewalt beweise, dass die islamisch-konservative Regierung ihre bürgerfeindliche Politik weiter betreibe. Die Polizei war gestern am Taksim-Platz mit Wasserwerfern und Tränengas erneut massiv gegen Tausende weitgehend friedliche Demonstranten vorgegangen.

"Spiegel": De Maizière Favorit für Posten des Nato-Generalsekretärs

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière wird möglicherweise als Nato-Generalsekretär nach Brüssel wechseln. Der CDU-Politiker gelte als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge des bisherigen Generalsekretärs Anders Fogh Rasmussen. Das berichtete der "Spiegel". Von allen bislang gehandelten Kandidaten habe der Deutsche die größten Chancen. Aus dem Verteidigungsministerium gab es zunächst keinen Kommentar.

Syriens Opposition hat neuen Vorsitzenden

Beirut (dpa) - Syriens wichtigste Oppositionsplattform hat nach wochenlanger Verzögerung wieder einen neuen Vorsitzenden. Die Nationale Koalition wählte bei ihrer Generalversammlung in Istanbul den Juristen und Geschäftsmann Ahmed Assi al-Dscharba zu ihrem Präsidenten. Der von Saudi-Arabien unterstützte Stammesführer gehört der moderaten demokratischen Gruppe des Dissidenten Michel Kilo an. Al-Dscharba folgt auf Muas al-Chatib, der den Vorsitz im April niedergelegt hatte.