Kairo (dpa) - Ägypten braucht eine parteiübergreifend anerkannte Persönlichkeit an der Spitze der Übergangsregierung. Die angebliche Ernennung von Friedensnobelpreisträger ElBaradei wird später dementiert. Die Religiösen im Oppositionslager sind gegen ihn. Die Demonstrationen im krisengeschüttelten Land gehen unterdessen weiter.