Moskau (dpa) - US-Whistlebower Snowden will sich noch heute in Moskau mit Menschenrechtlern treffen. Er will sich offenbar zu seiner internationalen Verfolgung durch die USA äußern. Derweil ist Innenminister Friedrich zu Gesprächen über das US-Spähprogramm in Washington eingetroffen.