Hohenstein-Ernstthal (SID) - Weltmeister Sandro Cortese hat sich ein Jahr nach seinem großen Triumph auf dem Sachsenring beim Heimspiel einen WM-Punkt erkämpft. Der 23-Jährige aus Berkheim wurde bei seiner Moto2-Premiere auf dem Traditionskurs dank einer starken zweiten Rennhälfte 15. Cortese, der im Vorjahr beim Großen Motorrad-Preis von Deutschland für den ersten Heimsieg nach 41 Jahren gesorgt und danach den Titel in der Moto3 geholt hatte, war zur neuen Saison in die höhere Klasse gewechselt.

Schlecht lief es für Corteses Kalex-Markenkollegen Marcel Schrötter (Vilgertshofen). Der 20-Jährige stürzte in der 17. Runde und schied zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. In allen anderen Rennen war Schrötter in die Punkte gefahren.

Sieger beim einzigen Deutschland-Grand-Prix wurde Jordi Torres (Suter). Der Spanier gewann vor Simone Corsi aus Italien (Speed Up) und seinem Landsmann Pol Espargaró (Kalex). Erst in fünf Wochen geht es in Indianapolis/USA weiter (18. August).