Frankfurt/Main (AFP) Entgegen den bisherigen Dementis der Bundesregierung erwarten zahlreiche Wirtschaftswissenschaftler einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland. Jörg Rocholl, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Bundesfinanzministeriums, sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe), er halte einen Schuldenschnitt für "unabwendbar". Der neue Schuldenschnitt würde vor allem die öffentlichen Gläubiger und damit die europäischen Steuerzahler treffen. Es handele sich um einen "deutlichen Milliardenbetrag." Dafür müsse Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), der am Donnerstag nach Griechenland reist, in der mittelfristigen Finanzplanung Vorsorge treffen.