Göttingen (AFP) Im Skandal um manipulierte Organtransplantationen am Uniklinikum Göttingen hat das Landgericht Göttingen die Anklage gegen den in Untersuchungshaft sitzenden Transplantationsmediziner zur Hauptverhandlung zugelassen. Der Prozess beginnt am 19. August, wie das Gericht am Dienstag mitteilte. Vorgesehen sind zunächst 22 Prozesstage bis Anfang Januar 2014. Dem früheren Oberarzt wird versuchter Totschlag in elf Fällen sowie Körperverletzung mit Todesfolge in drei Fällen zur Last gelegt.