Paris (AFP) Russland hat nach Angaben von Umweltschutzgruppen die Schaffung von zwei riesigen Meeresschutzgebieten in der Antarktis blockiert. Bei einer Sondersitzung der internationalen Kommission für die Erhaltung der lebenden Meeresschätze in der Antarktis (CCAMLR) in Bremerhaven stellte Russland das Recht der zwischenstaatlichen Organisation in Frage, solche Schutzzonen einzurichten, wie die Allianz für den antarktischen Ozean (AOA) am Dienstag erklärte. Unterstützt wurde Russland demnach von der Ukraine.