Erfurt (AFP) Die rechtsextreme Szene in Thüringen ist laut Verfassungsschutz im vergangenen Jahr stärker geworden. Die NPD gewann 2012 erstmals seit fünf Jahren wieder Mitglieder hinzu, wie aus dem am Dienstag von Innenminister Jörg Geibert (CDU) in Erfurt vorgestellten Verfassungsschutzbericht hervorgeht. Ende vergangenen Jahres zählte die NPD im Freistaat etwa 330 Mitglieder, 30 mehr als im Vorjahr. Dennoch sei die Partei "weit davon entfernt, ihre strukturellen und personellen Defizite zu überwinden", hieß es.