Athen (AFP) Ein Generalstreik gegen Stellenstreichungen und Gehaltskürzungen im Staatsdienst hat am Dienstag Griechenland lahmgelegt. Landesweit fuhren keine Züge, Krankenhäuser hielten nur eine Notversorgung aufrecht, Tausende Menschen demonstrierten gegen die Regierungspläne. Einem Zeitungsbericht zufolge könnte der Gesetzentwurf noch kurz vor der Abstimmung abgemildert werden.