London (AFP) Bei der unmittelbar bevorstehenden Geburt des ersten Kindes von Kate und William wird entgegen der Tradition kein britischer Minister zugegen sein. Innenministerin Theresa May erklärte am Dienstag nicht ohne Schmunzeln, sie werde nicht anwesend sein, wenn das Royal Baby geboren werde. Jahrhundertelang war es in Großbritannien Usus, dass der Innenminister bei der Geburt eines potenziellen Thronfolgers assistierte, um einen möglichen Betrug zu verhindern.