Jerusalem (AFP) Vor dem Hintergrund anhaltender Überfälle islamistischer Extremistengruppen hat Israel der Stationierung zweier weiterer Bataillone der ägyptischen Streitkräfte auf dem Sinai zugestimmt. Wie der Armeerundfunk am Dienstag berichtete, erklärte Verteidigungsminister Mosche Jaalon sein Einverständnis, dass die ägyptische Armee ein zusätzliches Bataillon in Al-Arisch im Norden der Halbinsel stationiert und ein weiteres im Badeort Scharm el Scheich ganz im Süden.