Tokio (AFP) Die japanische Polizei hat eine mutmaßliche Zuhälterin festgenommen, die ihre Kunden speziell mit den Diensten von übergewichtigen Prostituierten lockte. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, wird der 41-jährigen Keiko S. und einem Mitarbeiter zur Last gelegt, einen Prostitutionsring namens "Makkusu Bodi" (etwa "Maximal-Körper") geführt zu haben, der Liebhabern üppiger Kurven sexuelle Dienste angeboten habe.