Udine (SID) - Polizeiliche Untersuchung gegen Asafa Powell: Der nach positiver Dopingprobe suspendierte Ex-Weltrekordler hatte 50 Schachteln mit Medikamenten im Hotelzimmer. Das gab die Staatsanwaltschaft in Udine bekannt, nachdem die jamaikanischen Sprintstars Powell und Sherone Simpson sowie ihr umstrittener kanadischer Fitnesstrainer Chris Xuereb vernommen worden waren. Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA erfolgte die Durchsuchung kurz vor ihrer Abreise aus dem Trainingslager in der norditalienischen Adria-Ortschaft Lignano Sabbiadoro.

Die Staatsanwaltschaft von Udine leitete eine Untersuchung ein, um festzustellen, ob sich unter den 50 Medikamenten (Cremes, Sprays, Tabletten) Dopingmittel befinden. Das Resultat wird in den nächsten Tagen erwartet.

Powell und Simpson hatten am Sonntag bestätigt, in A-Proben positiv auf das Stimulans Osilofrin getestet worden zu sein.