New York (SID) - Kenias 800-m-Weltrekordler David Rudisha muss auf den Start bei der Leichtathletik-WM verzichten. Ein Jahr nach dem Olympiasieg von London warf der Weltmeister von Daegu 2011 vier Wochen vor den Titelkämpfen in Moskau (10. bis 18. August) das Handtuch.

"David war in New York im Central Park joggen und hat gemerkt, dass etwas mit dem Knie nicht in Ordnung ist", sagte sein irischer Coach Colm O'Connell zur Vorgeschichte der Verletzung. Rudisha hatte nach einem Start Ende Mai beim Diamond-League-Meeting in New York bereits auf Kenias WM-Ausscheidungen verzichtet.

In Moskau wird über 800 m auch der Olympiadritte Timothy Kitum fehlen, dafür schickt Kenia die Youngster Ferguson Rotich and Jeremia Mutai.