Ingolstadt (SID) - Audi hat wie erwartet Berufung gegen den aberkannten Sieg des zweimaligen DTM-Champions Mattias Ekström am vergangenen Sonntag auf dem Norisring eingelegt. Wie der Deutsche Motorsport-Bund (DMSB) erklärte, habe Audi nun sieben Tage Zeit, den Einspruch beim Berufungsgericht schriftlich zu begründen. Basierend auf diesem Schreiben werde dann eine Verhandlung, deren Termin noch nicht feststeht, stattfinden.

Ekström hatte das fünfte Saisonrennen in Nürnberg eigentlich gewonnen. Im Parc fermé haben dann Ekströms Vater und ein Teammitglied den Schweden beim gemeinsamen Jubel mit Wasser übergossen, damit das Gewicht des Fahrers verändert und somit einen Regelbruch begangen. Das Rennergebnis mit dem kanadischen Sieger Robert Wickens (Mercedes) bleibt damit vorläufig.