Bukarest (AFP) Sieben im vergangenen Jahr in den Niederlanden gestohlene Meisterwerke von unschätzbarem Wert sollen in Rumänien von der Mutter eines der mutmaßlichen Täter verbrannt worden sein. Wie die Nachrichtenagentur Mediafax am Dienstag meldete, sagte die Frau gegenüber den Ermittlern aus, sie habe die Bilder, darunter Gemälde von Pablo Picasso, Claude Monet und Lucian Freud, in ihrem Ofen verbrannt. Sie habe "gehofft, dass es auf diese Weise keine Beweise gebe und die Verdächtigen nicht verurteilt würden".