Washington (AFP) Eine Koalition aus 19 Bürgerrechtsgruppen hat den US-Geheimdienst NSA wegen seiner umfangreichen Überwachung von Internet- und Telefondaten verklagt. Die Electronic Frontier Foundation (EFF), die sich für digitale Bürgerrechte einsetzt, reichte die Klage am Dienstag als Beschwerdeführer vor einem Bundesgericht in Kalifornien ein. Dort wird der National Security Agency (NSA) zur Last gelegt, mit dem Spähprogramm "Prism" die in der Verfassung garantierten Rechte der US-Bürger verletzt zu haben.