Frankfurt/Main (dpa) - Schlechtere Prognosen für den Umsatz beim Schwergewicht SAP haben den Dax am Donnerstagmorgen belastet.

Im frühen Handel gab der deutsche Leitindex um 0,31 Prozent auf 8230 Punkte nach. Der TecDax fiel um 0,26 Prozent auf 985 Punkte, während sich der MDax kaum verändert zeigte mit plus 0,07 Prozent auf 14 016 Punkten. Der EuroStoxx 50 verlor 0,12 Prozent auf 2679 Punkte.

Nach schwachen Umsatzzahlen im zweiten Quartal kassierte SAP seine bisherige Umsatzprognose für 2013 ein. Das ließ die Aktie, die zu den Schwergewichten im Dax zählt, zeitweise um etwas mehr als vier Prozent einbrechen. Zuletzt gab sie 2,77 Prozent nach. Ein schrumpfendes Asiengeschäft hatte Europas größten Software-Hersteller ausgebremst.

Die Aktien von ThyssenKrupp nahmen mit plus 1,50 Prozent erneut die Dax-Spitze ein. Seit nunmehr drei Tagen geht es aufwärts mit den Papieren des Industrieunternehmens. Ein Pressebericht über einen kurz bevorstehenden Verkauf des brasilianischen Stahlwerks hatte neue Hoffnungen auf ein nun endlich erfolgreiches Abstoßen des Steel-Americas-Geschäfts geweckt.